Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wer kann Studienbeihilfe beziehen?

Studienbeihilfe beziehen können österreichische Staatsbürger_innen und diesen nach § 4 StudFG gleichgestellte Ausländer_innen und Staatenlose:

  • Konventionsflüchtlinge sind Österreicher_innen gleichgestellt (Das gilt jedoch nicht für subsidiär Schutzberechtigte!)
  • Ausländer_innen aus einem EU-/EWR-Staat sind österreichischen Staatsbürger_innen gleichgestellt, wenn sie vor Aufnahme des Studiums in Österreich gearbeitet haben oder während ihres Studiums hier arbeiten. In einigen Fällen muss das betriebene Studium eine Weiterbildungsmaßnahme im Sinne des (zuvor ausgeübten) Berufes darstellt (z.B. Krankenpfleger_in studiert Humanmedizin). Besteht das Recht auf Daueraufenthalt oder nach einem Schulbesuch bzw. Studienabschluss in Österreich erfolgt ebenfalls eine Gleichstellung. Weiters können Kinder bzw. Partner_in von EU-/EWR-Bürger_innen Studienbeihilfe beziehen, wenn zumindest ein Elternteil bzw. Partner_in in Österreich lebt und arbeitet.
  • Nicht-EU-/EWR-Bürger_innen (Drittstaatsangehörige) haben nur dann Anspruch auf Studienbeihilfe, wenn sie für Österreich eine Daueraufenthaltsberechtigung ("Daueraufenthalt-EU") haben oder Familienangehörige von EU-Wanderarbeitnehmer_innen in Österreich oder von österreichischen Staatsbürger_innen sind.
  • Für Staatenlose gelten die gleichen Kriterien wie für Drittstaatsangehörige.
  • Britische Staatsbürger_innen gelten als EU-/EWR-Bürger_in wenn sie sich bereits vor 1.1.2021 in der EU aufgehalten haben. Anderenfalls gelten sie als Drittstaatsangehörige.

Was muss ich bei einem Studienwechsel beachten?

Für einen Anspruch auf Familien- und Studienbeihilfe wie auch auf die begünstigte Krankenversicherung für Studierende darf die Studienrichtung nicht öfter als zweimal gewechselt werden. Außerdem sollte das vorangegangene Studium nicht länger als zwei Semester betrieben worden sein. Somit muss ein rechtzeitiger Studienwechsel spätestens nach dem zweiten Semester des unmittelbar vorangegangenen Studiums erfolgen.

Das Sommersemester 2020 wird bei einem Studienwechsel nicht mitgezählt. Das gilt sowohl für für die Familien- wie auch für die Studienbeihilfe.

Wie viele Prüfungstermine stehen mir für eine Lehrveranstaltung zur Verfügung?

Gemäß § 8 (2) der Satzung der Universität Wien stehen dir pro Semester der Abhaltung der Lehrveranstaltung einen nach deren Ende, sowie am Anfang, in der Mitte und am Ende des nächsten Semesters der Lehrveranstaltung zur Verfügung.

Wie finde ich eine Wohnung oder ein WG-Zimmer in Wien?

Eine gute Plattform, auf der ihr auch Informationen zu Studierenden-Heimen und Jobs findet, ist:

Schwarzes Brett - Wohnungsplattform der ÖH

Kann ich mir meine Prüfungsunterlagen nach der Prüfung ansehen?

Du hast das Recht dir deine Prüfungsunterlagen nach der abgelegten Prüfung ansehen, wenn du dies innerhalb von sechs Monaten ab Bekanntgabe der Beurteilung verlangst. § 79 Abs. 5 des Universitätsgesetzes 2002 berechtigt dich auch Kopien oder Fotos deiner Prüfung anzufertigen, solange es sich hierbei nicht um Multiple-Choice-Fragen handelt.

Mensa-Pickerl

Derzeit können keine Mensen-Pickerl ausgegeben werden, da die Verhandlungen der Konditionen leider noch nicht abgeschlossen sind!

Mit dem Mensen-Pickerl der ÖH Uni Wien erhältst du 1€ Ermäßigung auf jedes Mensa-Menü. Einfach im Beratungszentrum abholen, in den Studierendenausweis einkleben und bei jedem Essen in der Mensa vorzeigen.

ÖH Mensa-Bonus mit Bankomatkarte

Nach der Vernüpfung könnt ihr den Rabatt mit eurer Bankomatkarte in allen Mensen des Mensenverbundes in ganz Österreich nutzen. In anderen Lokalen, die mit uns Mensenverträge haben, gilt selbstverständlich weiterhin euer Mensenpickerl. Die Freischaltung über die Bankomatkarte funktioniert ganz einfach & ist anonymisiert: Zuerst wie bisher Mensa-Pickerl von der ÖH holen, dann zwischen 11:00 und 14:00 Uhr mit Mensapickerl und Bankomatkarte zur Mensakasse zur Freischaltung gehen. Der ÖH-Bonus wird dann automatisch bei Vorlage der Bankomatkarte beim Bezahlvorgang (egal ob bar oder mit Karte) abgezogen.