Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hochschulschriften-Server

Hochschulschriften-Server

... ein Service der Universitätsbibliothek Wien für Studierende

Die AbsolventInnen der Universität haben seit dem Jahr 2008 die Möglichkeit ihre an der Universität Wien verfassten Diplomarbeiten und Dissertationen auf den Hochschulschriften-Server hochzuladen.

Dadurch wird den AbsolventInnen die Möglichkeit gegeben, ihre Diplomarbeiten und Dissertationen zu veröffentlichen, wenn keine rechtlichen Bestimmungen dadurch verletzt werden.

Der Hochschulschriften-Server bietet die Möglichkeit die Abschlussarbeiten weltweit verfügbar zu machen. Die Zitierfähigkeit wird durch eine dauerhafte und stabile Internetadresse garantiert.

Alle Informationen über den Hochschulschriften-Server findet ihr auf: u:theses

Wie funktioniert das Anmeldesystem?

Im Vorlesungsverzeichnis u:find kannst du dich während der Anmeldephase, die bei jeder Studienrichtung variiert, für Lehrveranstaltungen anmelden. Dazu folgst du einfach dem Anmeldelink, der dich dann auf u:space weiterleitet. Eventuell musst du dich dabei noch ins u:space einloggen.  Im folgenden Schrittt wählst du dann die Studienrichtung, für die du die LV angerechnet haben willst und den Studienplanpunkt, d.h. das Modul in deinem Studienplan, zu der die LV zugeordnet werden soll. Dies macht u:space meistens automatisch, manchmal musst du dies aber noch händisch eintragen.

Bei prüfungsimmanenten LVs gibt es im folgenden Schritt 2 unterschiedliche Systeme zur Auslosung der LV-Plätze: Das Präferenzsystem und das Punktesystem. Welches System du verwenden musst, hängt von deiner Studienrichtung ab.

Beim Präferenzssystem wählst du für jede prüfungsimmanente LV ein oder mehrere Paralellveranstaltungen, sprich Termine, die du nach oben oder unten reihen kannst. Also je nach Präferenz.

Anders funktioniert das Punktesystem: Jedes Semester stehen dir 1000 Punkte zur Verfügung, die du auf einzelne LVs verteilen kannst. Je mehr Punkte du dabei setzt, desto höher die Priorität.

Abschließend klickst du auf speichern. Am Ende der Anmeldephase bekommst du per Mail Bescheid, ob du in eine LV aufgenommen wurdest oder nicht.

Wenn du einen Platz in einer prüfungsimmanenten LV bekommen hast, musst du jedenfalls zur ersten Einheit erscheinen (oder entschuldigt fehlen), sonst verlierst du deinen Platz. Falls du bei einer LV auf der Warteliste gelandet bist, aber trotzdem unbedingt an dieser teilnehmen willst, empfiehlt es sich, dennoch zur ersten Einheit zu erscheinen. Einerseits, da hier Restplätze vergeben werden aber auch, da die Plätze in den LVs teilweise bis zu einem Drittel aufgestockt werden.

Referat für Bildung und Politik

Förderungsstipendien der Universität Wien

Ausschreibung von Förderungsstipendien der Universität Wien gemäß §§ 63-67 StudFG

Zur Untersützung wissenschaftlicher Arbeiten von Studierenden werden zweimal im Jahr Förderungsstipendien ausgeschrieben. Grundvoraussetzung ist die Durchführung einer noch nicht abgeschlossenen Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation. Auf ein Förderungsstipendium besteht kein Rechtsanspruch. Zur Zeit ist keine Ausschreibung aktuell

Antragsfrist:

Ausschreibung folgt

Antragsformular 2023 folgt

Merkblatt

Weitere Informationen:
Förderungsstipendium

Erweiterungscurricula / Alternative Erweiterungen

Eine Liste der aktuell angebotenen Erweiterungscurricula ist auf der Homepage der Uni Wien zu finden. Erweiterungscurricula können auch durch Alternative Erweiterungen ergänzt oder ersetzt werden.

Referat für Bildung und Politik

Beratung der ÖH für ältere Studierende

Die Sprechstunden für studierende Senior_innen an der Uni Wien finden im Rahmen unseres regelmäßigen Stammtisches in der Alten Ambulanz am Uni-Campus, 1090 Spitalgasse 2-4, Hof 1, (altes AKH), statt. 

Unsere aktuellen Beratungszeiten:

jeden ersten Montag im Monat ab 18 Uhr

Termine für Wintersemester 2022:

  5.9.2022

weitere Termine folgen

Ansprechpersonen:

Herta Spitaler     hwspitaler(at)gmx.at
Gerti Zupanich   zuppi(at)gmx.at

Merkblatt für ältere Studierende zum Studienbeginn

Stammtisch

Jeden ersten Montag im Monat treffen wir ältere Studierende uns zu einem Stammtisch. Dieses Treffen soll studierenden Senior_innen ein zwangloses Kennenlernen von Kolleg_innen ermöglichen und ein Forum zum Gedankenaustausch bieten.

ORT: Alte Ambulanz, 1090 Spitalgasse 2-4 (am Uni-Campus)
ZEIT: ab 18 Uhr (Im Lokal nach dem SeniorInnen-Stammtisch fragen)

Beim Stammtisch sind Informationen, Problemstellungen und Anregungen aus den diversen Studienrichtungen willkommen.

Semesterübersicht

Wintersemester 2022/23

Beginn des Studienjahres: 1. Oktober 2022

Semesterbeginn: 1. Oktober 2022

Vorlesungsbeginn: 1. Oktober 2022

Allgemeine Zulassungsfrist:  11. Juli bis 5. September 2022

Besondere Zulassungsfristen für einzelne Studien

Nachfrist: 6. September bis 31. Oktober 2022

Vorlesungsfrei: 2. November 2022

Weihnachtsferien: 19. Dezember 2022 bis 8. Jänner 2023

Semesterende: 28. Februar 2023

Lehrveranstaltungsfreie Zeit: 1. bis 28. Februar 2023

Sommersemester 2023

Semesterbeginn: 1. März 2023

Vorlesungsbeginn: 1. März 2023

Allgemeine Zulassungsfrist:  9. Jänner bis 5. Februar 2023

Besondere Zulassungsfristen für einzelne Studien

Nachfrist: 6. Februar bis 31. März 2023

Osterferien: 3. April bis 16. April 2023

Pfingstferien: 27. Mai bis 30. Mai 2023

Vorlesungsfrei: 13. März 2023

Semesterende: 30. September 2023

Lehrveranstaltungsfreie Zeit: 1. Juli bis 30. September 2023

Ende des Studienjahres: 30. September 2023

Bibliotheken und Archive

Hier eine Liste interessanter Bibliotheken und Archive:

Neben diesen Bibliotheken gibt es natürlich noch eine Vielzahl weiterer Bibliotheken in Wien. Besonders wollen wir hier auf die jeweiligen Instituts- bzw. Fachbibliotheken verweisen, die für die jeweilige Studienrichtung eingerichtet sind.

Beurlaubung

Anträge auf Beurlaubung sind an das Referat Studienzulassung der Universität Wien zu richten. Die Antragsfrist wird von der Uni festgesetzt und endet spätestens mit Beginn des Semesters (Wintersemester 2022: 30.9.2022). Bei unvorhergesehenem und unabwendbarem Eintritt eines gesetzlichen Beurlaubungsgrundes (Ausnahme: freiwilliges soziale Jahr) kann die Beurlaubung auch während des jeweiligen Semesters beantragt werden. Der Antrag kann per Onlineformular über den Servicedesk der Uni Wien gestellt werden.

Achtung:

Die Frist für das Wintersemester 2022 endet am 30. September 2022.

Das Antragsformular ist nur noch online am Servicedesk der Uni Wien verfügbar. Eine Beurlaubung ist auch im Vorstudienlehrgang möglich. Welcher Beleg für die jeweilige Beurlaubungsbegründung nötig ist, erscheint am Bildschirm sobald der entsprechende Grund markiert wurde. Findest du am Formular keinen für dich passenden Grund, füge auch eine Sachverhaltsdarstellung bei.

Voraussetzung

An der Uni Wien kann wegen folgender Günde eine Beurlaubung für maximal 2 Semester pro Anlassfall ausgesprochen werden: 

Gesetzliche Gründe:

  • Schwangerschaft
  • Betreuung von eigenen Kindern
  • Ableistung eines Präsenzdienstes
  • Ableistung eines Zivildienstes
  • Krankheit, Verletzung, Behinderung
  • Freiwilliges soziales  Jahr
  • Betreuungspflichten gegenüber einer/ einem Angehörigen bzw. einer sonstigen mir nahestehenden Person
  • Beeinträchtigung in Zusammenhang mit einer Behinderung

Gründe gemäß Satzung der Uni Wien:

  • Berufstätigkeit oder berufliche Fortbildungsmaßnahmen
  • Erledigung von Behördengängen im Ausland
  • Ableistung von freiwilligem Umweltschutzjahr, Gedenkdienst oder Friedens- und Sozialdienst
  • Sonstige berücksichtigungswürdige Gründe (formlose Sachverhaltsdarstellung)

Für die Betreuung eines eigenen Kindes kann die Beurlaubung wiederholt bis zum 18. Geburtstag des Kindes in Anspruch genommen werden. Es gilt nicht das Kind an sich sondern der Betreuungsbedarf als Anlasssfall. Bei einigen Gründen z.B. Krankheit, Berufstätigkeit muss eine mindestens vierwöchige Beeinträchtigung des Studiums gegeben sein.

HINWEIS: Im beurlaubten Semester bleibt die Zulassung zum Studium aufrecht, die Teilnahme an Lehrveranstaltungen, die Ablegung von Prüfungen sowie die Einreichung und Beurteilung wissenschaftlicher Arbeiten ist jedoch unzulässig. Bis zum Ende der Nachfrist können noch Zeugnisse aus vergangenen Semestern erworben werden. Im beurlaubten Semester besteht kein Anspruch auf Familienbeihilfe, Mitversicherung, studentische Selbstversicherung, Studienbeihilfe usw.

Ein bereits eingebrachter Antrag auf Beurlaubung kann bis zum Ende der jeweiligen Antragsfrist zurückgezogen werden.

Weitere Infos

Sozialreferat

Abgabefristen für Seminararbeiten / prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen

Für prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen gilt gemäß § 10 Abs 4 des studienrechtlichen Teils der Satzung der Uni Wien folgende Rechtslage:

"Die Leiterin oder der Leiter der prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung ist berechtigt, das Nachreichen eines schriftlichen Beitrages bei Lehrveranstaltungen des Wintersemesters bis zum folgenden 30. April, bei Lehrveranstaltungen des Sommersemesters bis zum folgenden 30. September zu gestatten. Bei Blocklehrveranstaltungen, die ausschließlich in der lehrveranstaltungsfreien Zeit stattfinden, beträgt diese Frist maximal drei Monate, beginnend mit der letzten Lehrveranstaltungseinheit."

Die Leiter_innen einer prüfungsimmanenten LV sind somit berechtigt (aber nicht verpflichtet), eine (Pro-)Seminarsarbeit auch nach dem Ende der LV noch zu akzeptieren.

Diese Regelungen gelten nicht nur für (Pro-)Seminararbeiten, sondern auch für alle anderen schriftlichen Arbeiten, die als Teilleistung in prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen verlangt werden.

Referat für Bildung und Politik

Kostenzuschuss für Sprachkurse

Studienbeihilfenbezieher_innen, die zum Zweck eines Auslandsstudiums einen Sprachkurs im In- und/oder Ausland besuchen, bekommen die Kosten dafür zum Teil ersetzt. Die Kurskosten werden zu 80% erstattet, höchstens jedoch mit 363,36 € unterstützt. Für einen im Ausland unmittelbar vor dem Auslandsstudium absolvierten, mindestens zweiwöchigen Sprachkurs bekommst du außerdem einen Zuschuss in der Höhe einer Monatsrate der Beihilfe für das Auslandsstudium. Ein Rechtsanspruch auf Kostenzuschuss für einen Sprachkurs besteht nicht.

Sozialreferat