Sie sind hier

Bücherbörsen der ÖH

Studieren ist nicht nur generell sauteuer, sondern auch, weil sich im Laufe der Zeit die Kosten für Unterrichtsmittel summieren. Gerade am Anfang eines Studiums werden von den Vortragenden meist Bücher und andere Unterlagen verlangt, die einerseits viel kosten und anderseits nach der Prüfung in der Ecke verschimmeln. Aus besagten Gründen hat die ÖH sogenannte "Bücherbörsen" ins Leben gerufen, in denen Studierende Bücher (nicht nur wissenschaftliche) an andere Studierende günstig weiterverkaufen können. Die Verkäufer_innen legen dabei den Verkaufspreis fest, und geben die Werke der Börse zur Kommission. Diese verkauft dieselben an Interessierte zum festgelegten Preis (inkl. 10 % für die Verwaltung).

Zu bestaunen und (ver)kaufen an folgenden Orten:

 

  • Bücherbörse der Fakultätsvertretung Jus
    Juridicum, Stiege 1, 1. Stock
    Schottenbastei 10-16
    http://fvjus.univie.ac.at/index.php?id=595

    Montag bis Mittwoch und Freitag 10-13 Uhr
    Donnerstag 16-19 Uhr
    (In den Ferien bitte Aushänge beachten!)
     

  • Evang. Theologie
    Bücherbörse in Planung
     
  • Bücherbörse der Fakultätsvertretung Nawi
    Bücherbörse in Planung

Bücherbörse im NIG

BÜCHERBÖRSE- ABHOLSERVICE

FEBRUAR:   Jeden Donnerstag von 12-18 Uhr, los geht's am 05.02

HYGIENEMAßNAHMEN: Die Übergabe findet VOR der Bücherbörse statt mit Maske (FFP2) und Abstand. Wenn ihr euch damit wohler fühlt können wir uns auch vor den NIG treffen, dann einfach anrufen unter der Bücherbörse-Nummer, sonst könnt ihr auch einfach anklopfen. Damit der Kontakt möglichst kurz und Corona-konform gehalten wird bitten wir euch, euch an die folgenden Schritte zu halten:

BÜCHER KAUFEN:                                BESTAND PDF                                                    BESTAND EXCEL

 Die Liste ist aus unserer Datenbank, also noch etwas provisorisch und bestimmt mit einigen Fehlern versehen. Sie ist sortiert nach Kategorien und innerhalb der Kategorien nach Autor:in. Die Kategorien und ihre Kürzel findet ihr ganz am Ende. Wenn ihr fündig werdet sagt ihr uns Bescheid (per Mail, Telefon oder Nachricht auf Social Media) welche Bücher ihr wünscht und an welchem Tag ihr sie holt, wir suchen sie  heraus und sagen euch den Gesamtpreis, die Bezahlung erfolgt weiterhin bar, Ich trage Handschuhe oder gebe euch einen kleinen Umschlag. Die Bücher die uns, also der Bücherbörse gehören (z.B die 1€ Bücher) sind leider größtenteils nicht eingetragen wir können einzelne Titel, Autor:innen oder Unterkategorien gerne für euch nachschauen. Auch wenn euch die Liste nicht geheur ist helfen wir euch gerne beim Heraussuchen. 

BÜCHER BRINGEN: Nicht wie gewohnt 6 Exemplare die Woche sondern EINMALIG 6 Bücher im Februar. Sonst nimmt das aktuell überhand. Wir würden euch bitten uns im Vorfeld zu schreiben was ihr bringen möchtet (oder ein Foto zu machen) und die Bücher zu beschriften (mit Matrikelnummer und Preis).

BÜCHER RETOUR: schreibt uns eure Matrikelnummer und  - wenn ihr es wisst -  um welche Bücher es geht. Wir bereiten sie für euch vor bzw. liegen hier bereits einige reservierte Exemplare bereit.

 

KATEGORIEN UND IHRE KÜRZEL

 

Belletristik & Co
Belletristik (in deutscher Sprache): bel
Englischsprachige Belletristik:  bel-eng
Fremdsprachige Belletristik: bel-div-xxx
 die xxx stehen für die ersten 3 Lettern in Landessprache (also Spanisch wäre bel-div-esp. Die bel-div-kategorie ist besonders unvollständig, gerne nachfragen!)
Science-fiction und Fantasy: sci (viele der Werke sind aber in der allg. bel)
Reclam-bücher: rec
Kinderbücher: kin
Lyrik: lyr
Märchen, Sagen usw.: myth

Literaturwissenschaften
Literaturwissenschaften = lit

  • lit-nac = Nachschlagewerke, Leitfäden, Geschichte einzelner Länder etc.
  •  lit-the = Literaturtheorie: Studienbücher, Werkanalyse etc

Biografien = bio (Biografien im engsten Sinne, Briefe z.B finden sich unter „bel“)

    

Geschichte (his)
Altertum: his-alt
Mittelalter: his-mit
Neuzeit: his-neu-„Jhdt“ (also his-neu-16, his-neu-17 usw.)
Österreichische Geschichte: his-öst
Sammelbände, Überblickswerke, Chroniken: his-sam
Zeitgeschichte: his-zei-„epoche“ (also z.B his-zeit-vor)

vor dem Ersten Weltkrieg – vor
Zeit des Ersten Weltkriegs – 1WK
Zwischenkriegszeit – zwi
Zeit des Zweiten Weltkriegs – 2WK
Nachkriegszeit, ab 1945 – nac

 

Gesellschaftswissenschaften
Feminismus/Gender-Studies: fem
Kultur-und Sozialanthropologie: ksa
Kulturwissenschaften: kul
Pädagogik, Bildungswissenschaften, soziale Arbeit: päd
Psychologie: psy
Psychologie-Lehrbücher: psy-stu
Publizistik und Kommunikationswissenschaften: pol-pub
Religionswissenschaften: rel

  • Buddhismus/Hinduismus: rel-bud
  • Christentum: rel-chr
  • Islamwissenschaften: rel-isl
  • Judaistik: rel-judaistik
  • Sammelbände/Anderes: rel-sam

Soziologie: soz
Soziologie-Lehrbücher: soz-stu

 

Kunst Musik, Theater, Film
Architektur: kun-arc
Comic: kun-com
Epochen, Stile, Überblicke: kun-epo
Fotografie: kun-fot
Kataloge: kun-kat
Kunstgeschichte:kun-ges
Künstler:innen: kun-kun
Theoretisches über Kunst: kun-the
Musikwissenschaften: mus
Theater und Film: tfm
Film: tfm-fil
Theater: tfm-the

Naturwissenschaften (nat)
Astronomie: nat-ast
Biologie: nat-bio
Chemie: nat-che
Geografie: nat-geo
Medizin: nat-med
Mathematik: nat-mat
Physik: nat-phy
Mathematik: nat-mat

 

Philosophie (phi)

Politikwissenschaften (pol)

Regionen
Afrika: pol-afr
Asien und Australien: pol-asi
Europa: pol-eur
Naher Osten: pol-nah
Nordamerika u Südamerika: pol-ame
Österreichische und deutsche Innenpolitik: pol-öst-dt

Themen
Aktivismus und Bewegungen: pol-akt
Arbeiter*innen und Frauenbewegung: pol-arb-fra
Kapitalismus/Ökonomie: pol-kap
Klimawandel u Ökologie: pol-öko
Marxismus: pol-mar
Migrationforschung: pol-mig
Nord-Süd-Beziehungen: pol-nor
Rechtsextremismus: pol-rechts
Staat/Parteisysteme: pol-sta
Sammelbände: pol-sam

 

Recht- und Wirtschaftswissenschaften
Rechtswissenschaften: jus
Wirtschaftswissenschaften: v/bwl

 

Sprachwissenschaften
Sprachwissenschaften und Lingustik: lin
Sprachlern-/Sprachlehrbücher: spra
Wörterbücher: wör

 

Diverses:

akad. Ratgeber (z.B,: wie schreibe ich meine Dissertation): rat
Reiseführer: rei
Zeitschriften: mag

 

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN

 

KERNÖFFNUNGSZEITEN:     Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag von 11 bis 17 Uhr

Diese gelten während des Semesters. In den Sommerferien und zu allen vorlesungsfreien Zeiten ist geschlossen.


wo du uns findest ... und wie du uns erreichst ...

Neues Institutsgebäude, Universitätsstraße 7, Erdgeschoß
nach dem Haupteingang -> Glastüre gleich links

Tel: +43 (0)1 4277 – 19506
E-Mail: buecherboerse(at)oeh.univie.ac.at
Facebook: https://www.facebook.com/BueboeNIG


Das Bücherbörsemanifest

Die Bücherbörse ist ein Secondhandbuchgeschäft.

Hier kannst du gebrauchte Bücher kaufen sowie selbst zum Verkauf anbieten. Wenn du Bücher bei uns verkaufen möchtest, nehmen wir diese unter bestimmten Bedingungen in Kommission.

Die Bücherbörse ist aus der Motivation heraus entstanden, Bücher für Studierende und nichtstudierende Wortbegeisterte, die sich in einer finanziell prekären Situation befinden, leistbarer zu machen. Gleichzeitig ist sie eine Plattform um Bücher, die selbst nicht mehr benötigt werden, anderen zugänglich machen zu können. Ein solches System ist möglich, weil die Bücherbörse nicht auf Gewinn ausgerichtet ist und von der ÖH Uni Wien finanziert wird.

Die Bübö ist ein weitgehend selbstorganisiertes Projekt, das im Kollektiv arbeitet und Entscheidungen trifft. Damit die Bücherbörse funktioniert, braucht es eine Bereitschaft derjenigen, die sie nutzen wollen, (eigen)verantwortlich und respektvoll mit dem Raum umzugehen. Wenn ihr in die Bücherbörse kommt, stehen wir einander nicht in einem Verhältnis von Kund_innen – Dienstleistende gegenüber, sondern als am Funktionieren der Bücherbörse gemeinschaftlich Interessierte.

Die Bücherbörse versteht sich also als dezidiert politischer Raum. Wissend, dass dieser Ort nicht gänzlich frei sein kann von gesellschaftlichen Machtverhältnissen, ist es dennoch unser Ziel, Rassismen, Sexismen, Trans- und Homophonie, Antisemitismus, Antiziganismus, anti-muslimischen Inhalten und NS- und/oder wehrmachtverherrlichenden Inhalten, weder in verbaler noch gedruckter Form, hier keinen Platz zu geben.

Wir freuen uns auf schriftliche Neuankömmlinge und menschliche Literatursuchende.


Wir nehmen ausschließlich Bücher der folgenden Kategorien an:

  • Geschichte
  • Politikwissenschaften
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Philosophie
  • Bildungswissenschaft/Pädagogik/soziale Arbeit
  • Gender Studies, Queer Studies & Feministische Theorie
  • Publizistik & Kommunikationswissenschaft
  • Musikwissenschaft
  • Theater-, Film- & Medienwissenschaft
  • Kunst(geschichte), Kunsttheoretisches, Ästhetik & Architektur, Fotografie, Graphic Novels
  • Literaturwissenschaft
  • Kulturgeschichte
  • Kultur- und Sozialanthropologie
  • Naturwissenschaften (ausschließlich Astronomie, Chemie, Mathematik, Biologie, Physik, Geowissenschaften)
  • Religionswissenschaft (keine Esoterik, kein Spirituellencoaching)
  • Linguistik
  • Sprachlehr- und Lernbücher
  • Aktuelle Reiseliteratur (nicht älter als zehn Jahre)
  • Belletristik von A bis Z in allen Sprachen (Pilcher, Konsalik, Jojo Moyes, Cecilia Ahern et.al. sind nicht unsere besten Freund*innen)

Bücher, die nicht in diese Kategorien fallen, nehmen wir nicht an.


Unsere Regeln, wenn du Bücher bei uns zum Verkauf anbieten willst

Regelwerk für Verkäufer_innen in der Bücherbörse im NIG:

  1. Die Mitarbeitenden der Bübö behalten es sich vor, Bücher nicht anzunehmen oder sie retour zu geben. Dem kann Zustand, Inhalt, Herausgeber_in, Verlag, Unermittelbarkeit des Neupreises zugrunde liegen.
  2. Pro Woche können pro Einzelperson nicht mehr als 6 Bücher in Kommission gegeben werden. (Bei mehrbändigen Werken kommt es auf Werk sowie aktuelle Platzsituation an.)
  3. Um dir einen Bübö-Account anlegen zu können, benötigen wir deinen Namen, eine Bübö-Identifikationsnummer (Matrikelnummer oder andere) sowie deine E-Mailadresse und Telefonnummer. Achtung: Die in diesen AGB vorgesehen Fristen beginnen auch zu laufen, wenn wir dich nicht erreicht haben.
  4. Mit der Abgabe eines Buchs zum Verkauf stimmst du der elektronischen Datenverarbeitung der von dir bereitgestellten personenbezogenen Daten zum Zwecke des Betriebs der Bücherbörse zu. Die Daten werden unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben oder für betriebsferne Zwecke verwendet.
  5. Welche Kategorien an Büchern du bei uns einstellen kannst, erfährst du in der Bübö oder auf der ÖH-Uni-Wien-Homepage (www.oeh.univie.ac.at/buecherboersen-der-oeh). Wir bitten dich, bereits zu Hause Identifikationsnummer, veranschlagten Preis sowie aktuellen Monat und Jahr ins jeweilige Buch einzutragen. Den Preis legst du selbst fest, er darf jedoch die Hälfte des Neupreises nicht übersteigen und kann andernfalls ohne Benachrichtigung von den Mitarbeitenden nach unten korrigiert werden.
  6. Sobald deine Bücher verkauft wurden, kannst du dich ausbezahlen lassen. 10% des VP behaltet die Bübö ein. Über einen etwaigen Verkauf wirst du nicht extra von uns verständigt – Wir bitten höflich (sollten keine akuten Geldprobleme vorliegen) nicht jeden Tag nachzufragen, ob etwas verkauft wurde oder nicht und bitten weiters höflich (ebenfalls: sofern Geldprobleme oder anderes nicht dagegenspricht), sich erst ab 5 verkauften Büchern ausbezahlen zu lassen. Auf diese Weise sparst du der Bübö und der Umwelt das zusätzlich sehr teure Kassapapier sowie den Mitarbeitenden sehr viel Zeit. Wir danken herzlich! Mit einem Lichtbildausweis kannst du dich innerhalb von 2 Jahren ausbezahlen lassen. Die Frist beginnt an dem Tag zu laufen, an dem das jeweilige Buch verkauft wurde.
  7. Deine Bücher werden maximal 13 Kalendermonate zum Verkauf angeboten. Das heißt: Bringst du 6 Bücher im Oktober 2019 in die Bübö, stehen diese bis inklusive 31.10.2020 zum Verkauf. Während dieser Zeit kannst du deine Bücher jederzeit kostenlos wieder retour holen. Vergiss nicht, sie uns zuerst zur Austragung im Computersystem zu geben!
  8. Bücher die länger als 13 Kalendermonate in der Bücherbörse stehen und nicht verkauft oder retourgeholt wurden, gehen ausnahmslos in das Eigentum der Bübö über und dürfen von dieser verwertet werden. Du wirst darüber nicht verständigt.
  9. Unverkäufliche Leserinexemplare, Gratisbücher (z. B. Eine-Stadt-ein-Buch-Bücher) sowie retourgeholte Bücher kannst du nicht (nochmals) zum Verkauf anbieten.
  10. Bitte beachte, dass dir ab 1.10.2019 kein Schwund mehr ausgezahlt wird, sofern dein Buch bis zur folgenden Sommerinventur nicht verkauft wurde und nicht auffindbar ist.
  11. Retour-Bücher: Solltest du ein oder mehrere Bücher gebracht haben, das oder die nicht unseren (aktuellen) Kategorien entsprechen (siehe 1. Und 9.), hast du ab dem Zeitpunkt unserer dbzgl Benachrichtigung 4 Wochen Zeit dein/e Buch/Bücher zurückzuholen. Nach Ablauf dieser Frist geht/gehen diese(s) ins Eigentum der Bübö über. Selbiges gilt für Exemplare deren Eigentümer_in aufgrund unleserlicher Kund_innendaten im Buch nicht ermittelt werden kann.

Informationen für Käufer_innen:

  1. Du kannst Bücher maximal eine Woche auf deinen Namen zurücklegen lassen.
  2. Umtausch, Rückgabe („Geld zurück“), das Zahlen mit Kredit- oder Bankomatkarte oder das Ausborgen von Büchern ist unter keinen Umständen möglich.

Sonstiges

  1. Aus Datenschutzgründen ist keine Einsicht in das Betriebssystem der Bübö möglich. Mitarbeitende erteilen gerne Auskunft über das jeweilige Kund_innenkonto.
  2. Diese AGB treten für neu eingetragene Personen ab 1.10.2019 in Kraft; mit der Abgabe von Büchern zum Verkauf erklären sich Personen, die bereits über einen Bübö-Account verfügen, mit der Aktualisierung der AGB einverstanden.

Diese AGB dürfen von uns jederzeit ohne Angabe von Gründen geändert werden. Wird eine Änderung durchgeführt, wird diese mindestens 2 Wochen vor des Inkrafttretens auf der Homepage der ÖH (www.oeh.univie.ac.at/buecherboersen-der-oeh) veröffentlicht. Aus organisatorischen Gründen ist eine individuelle Bekanntgabe nicht möglich, bitte informiere dich ab und zu.

Informationen zu den coronabedingten Fristverlängerungen:

Damit jedes Ihrer Bücher ein ganzes Bübö-Jahr zum Verkauf angeboten war, ehe es in unser Eigentum übergeht beziehungsweise Sie es rechtzeitig retourholen, waren einige Fristverlängerungen vonnöten. Alle Stammkund*innen, die ihre E-Mail-Adresse bei uns hinterlegt haben, haben hierzu bereits Informationen erhalten; die Kurzfassung lautet folgendermaßen,

März 2019 eingegangen -> wird am 31. Oktober 2020 aussortiert.
April 2019 eingegangen -> wird am 30. November 2020 aussortiert.
Mai 2019 eingegangen -> wird ab vorlesungsfreier Zeit im Dezember 2020 aussortiert.
Juni 2019 eingegangen -> wird ab 31. Jänner 2021 aussortiert.
Oktober 2019 eingegangen -> wird ab 31. März 2021 aussortiert (nicht im Februar, da im Februar vorlesungsfrei und daher geschlossen).
November 2019 eingegangen -> wird ab 30. April 2021 aussortiert.
Dezember 2019 eingegangen -> wird ab 31. Mai 2021 aussortiert.
Jänner 2020 eingegangen -> wird ab 30. Juni 2021 aussortiert.
1. März bis 10. März (letzter Tag, der offen war) eingegangen -> Computersystem ist dazu angehalten, so zu tun, als wären sie im Oktober 2020 eingegangen. Diejenigen, die bereits ihre 12 Bücher zwischen 1. und 10. März gebracht haben, bitten wir, erst aber der Woche vom 12. Oktober 2020 neue 6 Werke zu bringen, da sonst einfach der Platz fehlen wird.

Bei weiteren Fragen telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.


Aktuelles

 

Die Bücherbörse öffnet ein letztes Mal dieses Jahr in der Woche vom 14.-18. November zu ihren regulären Öffnungszeiten. Wir freuen uns auf euch!


Aufgrund der aktuellen Maßnahmen ist ab morgen, dem 3. November, bis voraussichtlich Ende November wieder geschlossen.
Wir wünschen alles Gute und freuen uns, Sie hoffentlich bald wieder putzmunter begrüßen zu dürfen.


Dienstag, den 20. Oktober müssen wir leider schon um 15 Uhr zusperren. Wir bitten höflichst um Verständnis und wünschen eine schöne Woche.


Die Bücherbörse sperrt am 1. Oktober 2020 (Achtung: Neue Öffnungszeiten, siehe oben, Mittwoch nur noch von 14 bis 18 Uhr geöffnet!) wieder auf, sollte die Situation sich nicht grob verschlechtern.
An die Stammkund*innen: Sie haben ein weiteres E-Mail mit allen Informationen und Fristverlängerungen erhalten. Diejenigen, die keine E-Mail-Adresse anlegen haben lassen und wir telefonisch nicht erwischen konnten, erreichen wir vielleicht auf diesem Weg, um unseren Urlaub anzukündigen, der vom 20. Juli bis zum 24. August dauert. Wir werden das coronabedingte Vorgehen auch noch auf die Facebookseite stellen sowie auf dieser Seite unterbringen (siehe unter "Regeln" -> "coronabedingte Fristverlängerungen"), dann sollte das Wichtigste ohnehin klar sein.

Alles Liebe und einen spaßigen Sommer