Sie sind hier

Forderungen der Hörer_innenvollversammlung

In der Hörer_innenvollversammlung vom 18.03.2014 wurden unten genannte Punkte als Forderungen an das Rektorat formuliert. Die ÖH Uni Wien hat gemeinsam mit vielen interessierten Student_innen ausgiebig über das geplante Aufnahmeverfah- ren für die neuen Lehramtsstudien sowie über die curricularen Änderungen durch die Einführung des Bachelor/Master-Systems im Lehramt geredet. Die Hörer_innen- vollversammlung, welche anschließend an eine Podiumsdiskussion - an welcher Vertreter_innen der ÖH Uni Wien, der Bundesvertretung der ÖH und Lehrende der Universität Wien beteiligt waren - stattfand, beschloss Forderungen, die an den Se- nat und das Rektorat der Universität Wien gerichtet sind.

In den letzten Monaten hat das Rektorat der Universität Wien die Lehramtsstudi- en beschränkt sowie alle Kurien und Gremien - von den Student_innen bis zu den Professor_innen - belogen. Das Rektorat muss sich endlich seiner Verantwor- tung gegenüber der gesamten Universität Wien bewusst werden, der curricularen Entwicklung die nötige Zeit zugestehen und das mehrstufige Aufnahmeverfahren aufgeben. Der Senat der Universität Wien ist dringend dazu aufgefordert, folgende Forderungen mitzutragen:

  • Eignungstests wieder abschaffen

  • Das Rektorat muss öffentlich Stellung beziehen/in öffentlichen Dialog treten

    • Stellungnahme zu § 63 Abs. 12 UG 2002 iVm §143 Abs. 35 UG 2002, zu Eig- nungstests und Lehrer_innenbildung.Neu

    • Stellungnahme zu erwarteten Kosten der Eignungstests

  • Universität Wien muss sich zur Forderung 2% BIP öffentlich nachdrücklich bekennen

  • Freie Wahlfächer im Bachelor Lehramt müssen frei wählbar sein (nicht nur „fachnah“)

  • Master muss zum PHD berechtigen

  • Uneingeschränkter Zugang für PH-Absolvent_innen zur Universität und vice versa

  • Breitere Kooperation zwischen Universität(en) und PH(s) und Koordination der Curricula

  • Sowohl berufsbegleitender als auch regulärer Master muss möglich sein!

  • Uneingeschränkter Zugang zum fachspezifischen Master

  • Keine Auslauffrist für Lehramt-Diplomstudien

  • Ausnahmeregelung: man muss Diplom auch noch in der jetzigen Nachfrist inskribieren

    können

  • Besonders beim Wechsel eines/zusätzlichen Unterrichtsfächern

  • Fristen (für online Registrierung, Online Self-Assessment Test etc.) müssen verlängert

    werden!

  • Ausreichend Zeit zur Entwicklung der BA Curricula – diese können nicht unabhängig

    von der Entwicklung der MA geschehen

  • Verzögerungsfreier Studienbeginn im Sommersemester muss möglich sein

  • Datensicherheit/Gewährleistung des Datenschutzes bei OSA