Sie sind hier

Derzeit keine freien Plätze mehr

#refugeeswelcome

Begleitung in die deutsche Sprache – Kurse von Studierenden für Refugees

Als aktiver Teil der Gesellschaft haben Studierende schon immer einen wichtigen Beitrag zu gesellschaftlichen Entwicklung geleistet. Auch die letzten Monate, die in Wien und Österreich von solidarischem Verhalten geprägt waren, haben viele Studierende auf die Straße und auf die Bahnhöfe gebracht. Als politische Studierendenvertretung sind wir uns unserer Rolle bewusst. Wir wollen einen politischen Beitrag leisten und allen Studierenden die Möglichkeit geben, dies ebenso zu tun.

Du willst aktiv werden, weißt aber nicht genau an wen du dich wenden kannst?
Du möchtest gerne Geflüchtete auf ihren ersten Wegen in Wien begleiten?

Wir helfen helfen!

Die ÖH Uni Wien organisiert in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Deutsch als Fremdsprache (FB DaF) eine Einschulungs-Vortragsreihe für Peers, die ab Dezember in den Flüchtlingsquartieren vor Ort Begleitungskursen in die deutsche Sprache anbieten werden.

 

Zu den Peerschulungen.

Die Peerschulungen finden vom 16. bis zum 20. und vom 17. bis zum 23. November je 18.00 bis 20.00 statt. Jeden Abend gibt es einen kleinen Einblick in einen anderen Fachbereich, die Module sind allerdings nicht verpflichtend aufbauend zu besuchen. Die Kapazitäten für diese erste Vortragsreihe betragen bis zu 30 Personen.

Aber keine Sorge, wenn ihr an diesen Terminen keine Zeit habt bzw. die Plätze schon voll sind (Obacht! First come first serve!), könnt ihr die Module noch besuchen, denn in weiterer Folge werden diese Peerschulungen vom FB DaF in Kooperation mit dem Österreichischen Verband für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (ÖDaF) in den Räumlichkeiten des ÖDaF angeboten.

 

Zu den Begleitungskursen.

Die Begleitungskurse finden ab Dezember zwei Mal die Woche in den Unterkünften statt und werden in Zusammenarbeit mit den Connect.Kinderfreunden organisiert.  Die Lernenden werden vor Ort den Gruppen zugeteilt, die Gruppen können sich je nach Anwesenheit immer wieder verändern. Vor allem die Heterogenität der Lerner_innen macht es notwendig, dass die Gruppengröße je nach Anzahl Peer-'Lehrer_innen' (zwei bis vier) eine Größe von sechs bis zehn Personen nicht überschreitet.

Alles Weitere und die genauen Details werden sich während der Modulvorträge, in Zusammenarbeit mit den Quartieren und den Initiativen, die vor Ort bereits auf freiwilliger Basis Deutschkurse anbieten, ergeben.

 

Links und Infos

Connect.Kinderfreunde: http://www.kinderfreunde.at/News/Aktuelle-News/connect

Projekt MORE der Universitätskonferenz: http://uniko.ac.at/projekte/more/idee/

Übersicht über die Projekte an und um die die Universität Wien: http://wirhelfen.univie.ac.at/

 

Hier kannst du dich anmelden. Herzlich willkommen sind alle, insbesondere Menschen, die mit (Deutsch) unterrichten bzw. lernen Erfahrung haben.

 

Sollten die Plätze in den Peer-Schulungen bereits voll sind, leiten wir die Anmeldungen gerne an das ÖDaF weiter, wo weitere Kurse angeboten werden.

Wir bitten darum, sich nur anzumelden, wenn ernsthaftes Interesse besteht, die Module zu besuchen und die Kurse ab Dezember für mind. ein Semester zu betreuen, da die Plätze für die Peer-Schulungen begrenzt sind.