Sie sind hier

Bücherbörsen der ÖH

Studieren ist nicht nur sauteuer, weil sich die Bundesregierung entschlossen hat, ihr Budget auf Kosten der Studis zu sanieren, sondern auch weil sich im Laufe der Zeit die Kosten für Unterrichtsmittel ziemlich summieren. Gerade am Anfang eines Studiums werden von den Vortragenden meist Bücher und andere Unterlagen verlangt, die einerseits viel kosten, und anderseits nach der Prüfung in der Ecke verschimmeln. Aus besagten Gründen hat die ÖH sogenannte "Bücherbörsen" ins Leben gerufen, in denen Studierende Bücher (nicht nur wissenschaftliche) an andere Studierende billig weiterverkaufen können. Die Verkäufer_innen legen dabei den Verkaufspreis fest, und geben die Bände der Börse zur Kommission. Diese verkauft dieselben an Interessierte zum festgelegten Preis (inkl. 10% für die Verwaltung).

Zu Bestaunen und mit(ver)kaufen an folgenden Orten:

  • Bücherbörse im NIG
    Neues Institutsgebäude NIG, Erdgeschoss 1
    Universitätsstrasse 7
    Tel.: +43 (0)1 4277-19506

    Kernöffnungszeiten:
    Mo - Fr 11-17 Uhr

Mehr Infos zur Bücherbörse im NIG

  • Bücherbörse der Fakultätsvertretung Jus
    Juridicum, Stiege 1, 1. Stock
    Schottenbastei 10-16
    http://fvjus.univie.ac.at/index.php?id=595

    Montag bis Mittwoch und Freitag 10-13 Uhr
    Donnerstag 16-19 Uhr
    (In den Ferien bitte Aushänge beachten!)
     

  • Evang. Theologie
    Bücherbörse in Planung
     
  • Bücherbörse der Fakultätsvertretung Nawi
    Bücherbörse in Planung

 

 

Bücherbörse im NIG

ÖFFNUNGSZEITEN SOSE 2015

MO 11 - 17 Uhr
DI 11 - 17 Uhr
MI  11 - 17 Uhr
DO 11 - 17 Uhr
FR 11 - 17 Uhr

Wie immer sind im Zweifelsfall unsere
KERNÖFFNUNGSZEITEN (MO - FR: 11 - 17 Uhr) gültig.
(Diese gelten während des Semesters. In den Sommerferien und zu allen vorlesungsfreien Zeiten ist geschlossen.)


WO DU UNS FINDEST... UND WIE DU UNS ERREICHST...

Neues Institutsgebäude, Universitätsstraße 7, Erdgeschoss
(nach dem Haupteingang Glastür gleich links)

Tel: 01 / 4277 – 19506
Email: buecherboerse(at)oeh.univie.ac.at


DAS BÜCHERBÖRSE-MANIFEST

Die Bücherbörse ist ein Second Hand Buchladen.

Hier kannst du gebrauchte Bücher kaufen und auch selbst welche zum Verkauf anbieten. Wenn du Bücher bei uns verkaufen möchtest, nehmen wir diese unter bestimmten Bedingungen in Kommission.

Die Bücherbörse ist aus der Motivation heraus entstanden, Bücher vor allem für Studis, die sich oft in einer finanziell prekären Situation befinden, leistbar zu machen. Gleichzeitig ist sie eine Plattform, um Bücher, die selbst nicht mehr benötigt werden, anderen zugänglich machen zu können. Ein solches System ist möglich, weil die Bücherbörse nicht auf Gewinn ausgerichtet ist und von der ÖH Uni Wien finanziert wird.

Die BüBö ist ein selbstorganisiertes Projekt, das im Kollektiv arbeitet und Entscheidungen trifft. Das Kollektiv - das sind die Leute, die hier arbeiten - entscheidet, beispielsweise, wann geöffnet ist oder welche Bücher zu welchen Bedingungen angenommen werden.

Damit die Bücherbörse funktioniert, braucht es eine Bereitschaft derjenigen, die sie nutzen wollen, (eigen)verantwortlich und respektvoll mit dem Raum umzugehen. Wenn ihr in die Bücherbörse kommt, stehen wir einander nicht in einem Verhältnis von Kund_innen - Dienstleistende gegenüber, sondern als gemeinsam am Funktionieren der Bücherbörse Interessierte.

Die Bücherbörse versteht sich also als dezidiert politischer Raum. Wissend, dass dieser Ort nicht gänzlich frei sein kann von gesellschaftlichen Machtverhältnissen, ist es dennoch unser Ziel, Rassismen, Sexismen, Trans- und Homophonie, Antisemitismus, Antiziganismus, anti-muslimischen Inhalten und NS- und/oder Wehrmacht-verherrlichenden Inhalten, weder in verbaler noch gedruckter Form, Platz zu geben.


Wir nehmen Bücher aus folgenden Kategorien an:

  • Geschichte
  • Politik nach Ländern bzw. Themen (z.B. Internationale Entwicklung, (post)colonial, Ausschlussmechanismen)
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Philosophie
  • Pädagogik
  • Gender Studies, Queer Studies & Feministische Theorie
  • Publizistik & Kommunikationswissenschaft
  • Musikwissenschaft
  • Theater-, Film- & Medienwissenschaft
  • Kunst(geschichte), Kunsttheorie und Ästhetik
  • Literaturwissenschaft
  • Kulturwissenschaft
  • Kultur- und Sozialanthropologie
  • Naturwissenschaft (ausschließlich Astronomie, Chemie, Mathematik, Biologie, Physik)
  • Geographie
  • ReligionsWISSENSCHAFT (keine Esoterik)
  • Edv
  • Sprachwissenschaft
  • Sprachlehr- und Lernbücher
  • Wörterbücher
  • Lexika
  • Atlant_innen
  • Skripten
  • Comics
  • Aktuelle Reiseliteratur
  • Belletristik von A bis Z in allen Sprachen (Pilcher, Konsalik et.al. sind nicht unsere besten FreundInnen)
  • Science Fiction & Fantasy
  • Märchen, Mythen & Sagen

BÜCHER, DIE NICHT IN DIESE KATEGORIEN FALLEN, NEHMEN WIR NICHT AN!


Unsere Regeln, wenn du Bücher bei uns zum Verkauf anbieten willst

  • Die Mitarbeiter_innen der Bücherbörse behalten sich vor, Bücher nicht anzunehmen oder sie retour zu geben.
  • Pro Woche kannst du bis zu 6 Bücher bringen. Mehrbändige Werke/Reihen [sic!] werden als ein Buch gezählt, wenn du sie gemeinsam zum Verkauf anbietest.
  • Wenn du das erste mal Bücher zum Verkauf anbietest, ist es nötig ein Konto für dich anzulegen. Dazu brauchen wir auch eine aktuelle Kontaktadresse (am besten Email-Adresse und Telefonnummer) von Dir. Änderungen bei Telefonnummer und Email bitte bekannt geben.
  • Bei uns kannst du Bücher aus den Bereichen Geistes-, Kultur-, Human-, Sozial- und Naturwissenschaften, Belletristik, Krimis und Sprachlehrbücher in Kommission geben.
  • Wir nehmen KEINE RatgeberInnen-, Sport-, Koch-, Esoterik-, NLP-RatgeberInnen-Literatur.
  • Du legst den Verkaufspreis der Bücher selbst fest, dieser darf jedoch die Hälfte des Neupreises nicht übersteigen und kann andernfalls ohne Benachrichtigung von den Bücherbörse-MitarbeiterInnen nach unten korrigiert werden.
  • Geld bekommst du erst wenn deine Bücher verkauft wurden, 10 % des von dir festgelegten Preises behalten wir als Kommission ein. Allerdings musst du selbst nachfragen, ob etwas von dir verkauft wurde. Du wirst darüber nicht extra verständigt.
  • Deine Bücher werden ein Jahr und ein Monat in der Bücherbörse zum Verkauf angeboten und im 13. Monat um die Hälfte herabgesetzt (= Pickerl des Monats).
  • Du kannst deine Bücher jederzeit wieder retour holen.
  • Bücher die länger als 13. Monate in der Bücherbörse stehen und nicht retour geholt werden gehen in den Besitz der Bücherbörse über – ausnahmslos! – und kommen in die 50 Cent-Kiste. Du wirst darüber nicht extra verständigt.
  • Du kannst Bücher die du in der Bücherbörse gekauft hast, hier wieder verkaufen, darfst aber maximal den ursprünglichen Verkaufspreis dafür verlangen.
  • Ehemalige 50-Cent Bücher, unverkäufliche LeserInnenexemplare und Gratisbücher (z.B. „Eine Stadt ein Buch“ - Aktionsbücher) kannst du nicht zum Verkauf anbieten.
  • Einmal retour geholte Bücher kannst du nur DEUTLICH billiger wieder zum Verkauf anbieten.
  • Sollte ein unverkauftes Buch wirklich nicht mehr auffindbar sein, wird dir die Hälfte des festgelegten Preises (-10%) von der Bücherbörse erstattet – allerdings immer erst nach der folgenden Inventur (im Herbst).
  • Schwund kann allerdings nur 2 Jahre rückwirkend (vom Einstelldatum des Buches aus gerechnet) ausbezahlt werden!

AB MAI 2013 ::: 6 BÜCHER PRO WOCHE! ::: AB MAI 2013

!! ACHTUNG ACHTUNG !!

Aufgrund akuten Platzmangels in den Regalen der Bücherbörse haben wir eine REGELÄNDERUNG zu verlautbaren.:     

Seit 10. Mai 2013 gilt:

PRO PERSON KÖNNEN NUR MEHR 6 BÜCHER PRO WOCHE VORBEIGEBRACHT WERDEN.

AB SOFORT ZÄHLEN WIR AUSSERDEM JEDES STÜCK.
z.B.: Doppelbändige Werke gelten als 2 Bücher.