Sie sind hier

20Nov

Filmvorführung “Embracing Neurodiversity in Higher Education

Filmvorstellung

Wir, das Referat für Barrierefreiheit, laden zur Filmvorführung zum Thema Autismus, Asperger und Neurodiversität mit anschließender Diskussion ein. Wir lernten Karen DeYoung bei einer Konferenz in Dublin kennen und waren sofort fasziniert von ihrer Utopie Autismus nicht mehr zu pathologisieren, sondern als Diversität anzuerkennen.

Karen DeYoung ist mit ihrer Auseinandersetzung zum Thema Autismus und speziell Asperger Syndrom ein toller Beitrag zu dieser Utopie gelungen. Sie hat den Begriff „Neurodiversity“ geprägt. Sie legt hierbei Wert darauf Neurodiversität, also verschiedene Funktionsweisen des Gehirns wertschätzend zu akzeptieren und wahrzunehmen, anstatt zu pathologisieren.
Sie hat mehrere Studierende mit dem Asperger Syndrom interviewt und daraus einen sehr ergreifenden Film zusammengeschnitten, der einzigartige Blicke in individuelle Leben gewährt und sehr zum Denken anregt.

Englischkenntnisse notwendig, der Film ist auf englisch mit englischen Untertiteln.

Programm:
• Einführung des Referates für Barrierefreiheit
• Input zum Thema Autismus und speziell Asperger-Syndrom
• Filmvorführung “Embracing Neurodiversity in Higher Education”
• Diskussion

Beginn: 19.30 Uhr

Campus der Universität Wien, HS D Campus
Spitalgasse 2
1090 Wien
 
 
 
Kinoplakat: Embracing Neurodiversity in Higher Education